Sänger-Einheit 1872 e.V. Viernheim 
    Mitglied im Sängerkreis Bergstraße - Mitglied im Hessischen Sängerbund                                       Mitglied in Deutschen Chorverband

Das Jahr 2014  

Sänger-Einheit 1872 e.V. Viernheim

Geschäftsbericht 2014

 

Am Sonntag, 16.02.2014 haben wir mit einem Gottesdienst in der St.Michaelskirche an unseren Verstorbenen aus dem Jahre 2013 erinnert.Unter der Leitung von Sonja Kirsch sangen wir zur heiligen Messe 5 Lieder.

 

Am Viernheimer Fastnachtsumzug nahmen wir mit einem großen Motivwagen teil. Live und in Farbe sangen wir was die Stimme her gab und brachten so die zahlreichen Be- sucher auf den Straßen zum mitsingen und mitschunkeln.

 

Unsere Generalversammlung am 10.04.2014 lief in der gewohnten Harmonie ab.Nach der Begrüßung durch Rainer Brechtel, wurde die Totenehrung,der Geschäfts-bericht und die Mitgliederstatistik durch WolfgangHaas vorgetragen. Hans-Werner Zöller berichtete über unsere Finanzen, bevor Heinz Ritsert die zahlreichen Ehrungen vornahm. Rainer Brechtel übernahm dann die Ehrungen für 100%igen Singstundenbesuch, die Vorschau und die Aussprache.

 

Zusammen mit dem Kerweverein und den Großen 3 veranstalteten wir den Tanz in den Mai. Unter denkbar ungünstigen Wetterverhältnissen strömten geradezu die Massen auf unser Vereinsgelände. Mit 752 Besuchern, die Eintritt gezahlt hatten, waren wir sehr zufrieden. Musik und Verpflegung klappte vorzüglich. Die Zusammenarbeit der Gruppen verlief absolut reibungslos, um 4 Uhr gingen die letzen Besucher.

  

Gerne folgten wir der Einladung vom Liederkranz bei Vatertagsfest. Wir hatten 2 neue Lieder einstudiert. Unter der Leitung von Sonja Kirschsangen wir „All night all Day“ und „My Lord what a Morning“in einer neuen Fassung. Als Zugabe brachten wir „Die Rose von Burgund“ zu Gehör. Der Applaus war uns sicher.

 

UnserSommerfest hatte leider mit einem Sommer wenig zu tun. UnsereBesucher liesen uns trotzdem nicht im Stich und schnell waren alle Plätze in der Halle und in den Zelten „ausverkauft“.  Die Steaks a la Sänger-Einheit waren wieder der Renner und dazu ein frisches Bier oder einen gut gekühlten Wein. Herz was will Du mehr. Musikalisch haben wir mit 3 Liedern eröffnet, unser Bruderverein MGVund Liederkranz überbrachten mit ihren zahlreichen Sängern gesangliche Grüße. Am Nachmittag starteten unsere Sängerfrauen mit einer großen Kuchen- und Tortentafel, was von unseren Gästen sehr gern angenommen wurde.

 

Sehrgut hat die Arbeitsgemeinschaft „Viernheimer Chöre“ beimStadtfest 2014 zu-sammengearbeitet. MGV, Liederkranz, Volks-Chor unddie Sänger-Einheit stellten zahlreiche Helfer um einen reibungslosen Auf- und Abbau zu gewährleisten, sowie 5 Essens- und Getränkestände am laufen zu halten. Eine gelungene Sache. Hier wächst etwaszusammen, was zusammen gehört.

Eingroßes Sängertreffen gab es beim MGV-Gartenfest. Gerne nahmen wirdie Einladung an und sangen unter der Leitung von Sonja Kirsch dasstürmische „See-räuberlied“, das sehr schöne Gospel „Swinglow“ mit Solist Bob Lovasich und die legendäre Leonard Cohen Hymne„Halleuja“ mit 4 Solosängern und Chor. Alle Lieder

kamen beim Publikum sehr gut an und wurden stürmisch beklatscht.  DasHighlight an diesem Abend war der gemeinsame Auftritt der 3 Viernheimer Männerchöre unter der Leitung von MGV Vize ManfredWolk. Sicherlich eine neue Ära in der Viernheimer Sängerwelt.

 

Nacheiner kurzweiligen Radtour besuchten wir das Grillfest vom Volks-Chorauf unserem Vereinsgelände. Hier sind wir immer gern gesehene Gäste, die auch für den Umsatz was getan haben.

 

Sehrgefreut haben wir uns über eine Notenspende der SparkassenstiftungHeppenheim. Wolfgang Haas konnte die Spendentafel persönlichentgegen nehmen. Gerade im Jahre 2014 haben wir zahlreiche neue Notenangeschafft und hier kam die Spende mehr als passend. HerzlichenDank.

 

Chor-und Solistenkonzert in der St. Hildegardkirche  - Stimmgewaltig durchdie Epochen, so hieß die Überschrift in der Viernheimer Zeitung. Zahlreiche Proben haben sich letzendlich ausbezahlt und diehervorragende Vorbereitung durch Sonja Kirsch hat dazu geführt, dasswir ein grossartiges Konzert ausgeführt haben. Mit dem Orgelwerk „Fantasie in D-Dur“ wurde das Konzert von Ryoko Aoyaki brilliant eröffnet.

Der Chor sang „Ave Maria“ - O Bone Jesu“ - „Sancta Maria“ -„Abendlied“ - „Panis angelicus“ - Signore delle cime“ -„Swing low“ - „All night all day“ - „My Lord what amorning“ und das Halleuja von Cohen. Aufgelockert wurden dieVorträge von unserem Tenorsolo Thorsten Gedak, der sehr überzeugend„Tröstet mein Volk“ von Händel“, das „Ave Maria“ vonSchubert und „O salutaris hostia“ von Cesar Franck zum Besten gab. Sonja Kirsch und ihr Bruder Thorsten Gedak brillierten gemeinsam mit dem Stück „ El misericordia“ von Johann Sebastian Bach. Unser aktiver Bob Lovasich durfte natürlich nicht fehlen und glänzteals Solist und Flötist, in dem er 2 Stücke begleitete. DerAbschluss und unsere Zugabe war das wunderbare „Jerusalem“ wo alle Beteiligten sich noch einmal so richtig ins Zeug legten konnten. Unser zahlreichen Besucher dankten es uns mit einem Riesenbeifall und Standing Ovation.  

 

18,20 nur nicht passen hieß es wieder bei unserem 33. Skat-Turnier.Bestens organisiert von Herbert Knapp und Hans-Werner-Zöller hießder Sieger nach 3 schwer umkämpften Runden Walter Mertens. 2. wurde Günter Marschall von Franz Herzog. Der Sieger durfte sich über einen LCD Bildschirm freuen, der von OrgaTeam gestiftet wurde. Für die Plazierten gab es weitere sehr schöne Preise.   

Beider Feierstunde am Volkstrauertag sangen wir unter der Leitung von Sonja Kirsch „ O Herr gib Frieden“ und „Sei getreu bis in denTod“.

 

WeihnachtlicheWeisen erklangen in der Kapelle des St. Josefs-Krankenhaus. Seit mehr als 50 Jahren ist dieser Besuch ein fester Bestandteil in unserem Kalender. Wir erfreuten die Patienten und das Krankenhauspersonal mit Advents- und Weihnachts-Klassikern. Rainer Brechtel überbrachte beste Genesungswünsche und unser aktiver Hans-Werner Träger trug selbst verfasste Gedanke zum Weihnachtsfest vor.

 

Weihnachtsfeierim kleinen Saal im Bürgerhaus – Gebührend haben wir unser 142.jähriges Vereinsjahr mit unseren Familien in unserem Vereinslokalgefeiert. Der Chor sang unter seinem Vize Bob Lovasich „Leiserieselt der Schnee“ und „Es ist ein Ros entsprungen“. Unsere Chorleiterin musste krankheitsbedings leider passen. Rainer Brechtelbegrüßte die fast 100 anwesenden Vereinsmitglieder, unter Ihnen auch Bürgermeister Matthias Baaß  und Bürgermeister Anwärter MartinRinghof. Nach einem hervorragenden Essen konnte sich der Verein beizahlreichen Sängern für die tolle Mithilfe im Jahre 2014 bedanken.Unsere auswärtigen Sänger erhielten einen Tankgutschein und auchdie Hausmeister und unsere Wirtin wurden bedacht. Mit einem kleinenProgramm, bestehend aus sehr niveauvollen Beiträgen, endete unsere Weihnachtsfeier mit einem gemeinsamen Schluss-gesang.