Sänger-Einheit 1872 e.V. Viernheim 
    Mitglied im Sängerkreis Bergstraße - Mitglied im Hessischen Sängerbund                                       Mitglied in Deutschen Chorverband

Geschäftsbericht für das Jahr 2017

Am Sonntag 22. Januar 2017 gedachten wir in der St. Michaelskirche mit einem Gedenkgottes-dienst unserer Verstorbenen aus dem Jahre 2016. Unter der Leitung von Meinhard Wind   sangen wir 4 Lieder. Rainer Brechtel verlas die Namen unserer verstorbenen Mitglieder.

Am 19. März wurden in Rimbach-Mitlechtern unsere Sänger Otmar Sax, Walter und Karl Kempf und Hermann Pfenning für langjähriges Singen im Chor vom Landrat und Sängerkreis Bergstraße ausgezeichnet.

Gerne nahmen wir die Einladung an und beteiligten uns beim Freundschaftssingen des  Sängerbundes Hüttenfeld. Unter der Leitung von Meinhard Wind sangen wir „My Lord what a Morning“ „Swing low“ Solo Bob Lovasich und zum Abschluss „Die Rose“. Das fachkundige Publikum geizte nicht mit Applaus und war sehr angetan von unseren Vorträgen, besonders das diese a capella vorgetragen wurden und nicht wie bei vielen anderen das Klavier den Gesang überdeckte.

Mit frischen Wind in die Zukunft, so konnte man die Presse Überschrift von unserer Generalversammlung lesen. Harmonisch und ohne Zwischentöne verlief diese. Rainer Brechtel begrüßte alle Anwesenden, Wolfgang Haas verlas die Totenehrung, den Geschäftsbericht und die Mitgliederstatistik. Der Kassenbericht folgte ausführlich durch Hans-Werner Zöller. Nach der Entlastung erfolgten die Neuwahlen, hier waren keine gravierenden Veränderungen festzustellen. Anschließend führte Heinz Ritsert die verschiedensten Ehrungen für langjährige aktive und fördernde Mitglieder durch. Rainer Brechtel konnte zahlreiche Sänger für 100%igen oder engeagierten Singstundenbesuch ehren. Zum Schluss erfolgte die Aussprache, bevor die diesjährige Generalversammlung zu Ende ging.                                                                                                                            

Zusammen mit dem Großen 3 und dem Kerweverein veranstalteten wir wieder unseren „Tanz in den Mai“ . In unserer Vereinshalle und auf dem davor liegenden Freigeleände fanden sich wieder mehr als 600 Besucher ein und feierten bis in den frühen Morgen. Für Speis und Trank war wieder bestens gesorgt und alle 3 Vereine arbeiteten ganz hervoragend Hand in Hand.  

Öfter mal was Neues oder mit der Mode Schritt halten. Ein gute Idee war geboren und wurde gleich in die Tat umgesetzt. Der Chor hat sich für seine Auftritte bei Frühschoppensingen oder ähnlichem ein rotes Polo-Shirt anfertigen lassen. Rot mit Aufdruck Sänger-Einheit – einfach nur schick und dem heutigen Zeitgeist angepasst.

Unser neues Outfit haben wir auch gleich beim Vatertagsfest beim Liederkranz präsentiert. Unter der Leitung von unserem Vize Bob Lovasich sangen wir beim Frühschoppen 3 Lieder.   

Der Frauenchor Viernheim feierte im Heimatmuseum sein 70. jähriges Bestehen. Gerne beteiligten wir uns an dieser Veranstaltung und präsentierten den Chor musikalisch unter der Leitung von Meinhard Wind.

Im Vorfeld zu unserem Sommerfest im Jubiläumsjahr standen größere Renovierungsarbeiten in unsere Vereinshalle an. Fleisige Helfer haben die Halle und die Toranlage neu gestrichen, sodass sich unsere Gäste beim Sommerfest oder anderen Veranstaltungen noch wohler fühlen durften.

Nicht nur unser alljährliches Sommerfest haben wir gefeiert, sondern auch gleichzeitig unser 145-jähriges Vereinsjubiläum. Wir begrüßten unsere zahlreichen Besucher musikalisch.  Wir sangen unter der Leitung von Meinhard Wind gleich das neu einstudierte „ Räuberlied“.  Es gratulierten weiterhin musikalisch die Chöre vom Frauenchor, MGV 1846, Liederkranz und die Chorgemeinschaft Gorxheim/Trösel. Otmar Herschel sorgte am Nachmittag für die musikalische Umrahmung. Die Sängersteaks waren wieder der große Renner – Bier und Wein liefen gut und unsere Sängerfrauen um Britta Schlicher sorgten für ein tolles Kuchen- und Tortenbuffett. Ein gelungenes Jubiläumsfest.     

Gerne folgten wir der Einladung von unserem Bruderverein MGV. Beim Freundschafts-singen anläßlich des Gartenfestes sangen wir unter der Leitung von Meinhard Wind „Das Räuberlied“ „Swing low“ Solo Bob Lovasich und das „Türkische Schenkenlied“.

Entsprechend feierlich gestalteten wir unseren Jubiläumsgottesdienst in der St Michaels-kirche. Anläßlich unseres 145-Jährigen Vereinsbestehens sangen wir unter der Leitung  von Meinhard Wind „Im Dorf da geht die Glocke schon“ „My Lord what a Morning“ „Sanctus“ „Swing low“ und das neu einstudierte „Kyrie“.

Das bereits 36. Skat-Tunier der Sänger Einheit war angesagt. 17 Mitspieler reizten sich über 3 Stunden bis der verdiente Sieger fest stand: Alfred Schmidt mit 2176 Punkten. Herzlichen Dank an alle Beteiligten und besonders an die beiden Organisatoren Herbert Knapp und Hans-Werner Zöller, die es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen ließen den Hauptpreis – einen Media Markt Gutschein über € 180,00 – zu sponsern. Herzlichen Dank dafür. Auch Danke für einen saftigen Schinken aus dem Hause Kühner.

Einer langen Tradition folgend sorgten wir mit unserem Adventskonzert in der Kapelle des St. Josef-Krankenhauses für große Freude unter den Patienten und dem Pflegepersonal. Unter der Leitung von Meinhard Wind brachten wir 9 Advents- und Weihnachtslieder zu Gehör. Hans-Werner Träger trug gekonnt ein Gedicht vor und Rainer Brechtel wünschte allen ein frohes Weihnachtsfest und baldige Genesung.

Ein für uns  - neues Kirchenhaus, ein stilvoller Advenst-Gottesdienst und ein wunderschönes Adventssingen – so lief das ab in der Auferstehungkirche. Gerne haben wir zugesagt und unser diesejähiges Adventssingen im Berlinger Ring durchgeführt. Wir brachten unser musikalisches Weihnachtsprogramm zu Gehör und wurden anschließend zum gemütlichen Zusammensein und besseren Kennenlernen in den Gemeindesaal zu Kaffe und Kuchen eingeladen. Das war schön und bedarf einer Wiederholung. 

Mit einer gehaltvollen Weihnachtsfeier im Kreise unserer großes Vereinsfamilie haben wir das Jubiläumsjahr 2017 geruhsam abgeschlossen. Im Vereinslokal Bürgerhaus konnte Rainer Brechtel unseren Bürgermeister Baaß und Stadtverordnetenvorsteher Schübeler nebst Frauen begrüßen. Nur lobende Worte hatte Rainer für unseres Dirigenten Meinhard Wind „Die Chemie zwischen Chor und Dirgent passt einfach“ Nach einenm schmackhaften Abendessen erfolgten kleine Präsente in flüssiger Form für die zahlreichen guten Geister in der Sänger-Einheit. Abgerundert wurde der Abend mit Gedichten und Vorträgen. Mit einem gemeinsamen Weihnachtslied klang unsere gesellige Weihnachtsfeier aus.

Hinweisen möchte ich noch ein beachtenswertes Interview von unserem, das am 29.12.2017 im Viernheimer Tageblatt veröffentlicht wurde und nicht nur in der Viernheim Chorwelt gro0e Beachtung fand. Ein Satz daraus: „Die Sänger-Einheit zeichnet sich durch eine sehr hohe Kameradschaft, Freundlichkeit, Lernwilligkeit und Humor aus“. Meinhard, das hast Du gut gemacht.  Bedanken möchten wir uns bei den zahlreichen positiven Gästebeiträgen aus unserer Homepage. Hier sind wir immer wieder selbst überrascht und freuen uns auf weitere – positive – Beiträge, die bereist auch 2018 schon hinterlegt wurden.