Sänger-Einheit 1872 e.V. Viernheim 
    Mitglied im Sängerkreis Bergstraße - Mitglied im Hessischen Sängerbund                                       Mitglied in Deutschen Chorverband

Hallenanmietung

zentraler Ansprechpartner   

Bereichsleiter Veranstaltungen: Herr Gerd Schlicher   

Edmund-Rieß-Straße 18  -  68519 Viernheim

Telefon 06204 - 78563

Mobil 0173 - 3081962

oder  per email b.g.schlicher@t-online.de   

 Voraussetzung:  

Vermietung nur an Mitglieder der Sänger-Einheit 1872 e.V.   

                          

                Vereinbarung über die Nutzung der Halle der 

                                Sänger-Einheit  Am Lampertheimer Weg 13   

                                                           Eigentümer: Sänger – Einheit 1872 e.V. Viernheim

  • Die Überlassung wird grundsätzlich nur vom geschäftsführenden Vorstand genehmigt.  

  • Die Überlassung erfolgt ausschließlich an aktive oder fördernde Mitglieder des Vereins.  

  • Die Bestimmungen des Erbbaurechtsvertrages sind zu beachten, d.h. keine Unternehmungen und Handlungen auszuüben sind, die mit über das übliche Maß hinausgehende Lärm - und oder Geruchsbelästigungen verbunden sind, wie z.B. Polterabende und ähnliche Veranstaltungen  

  • Der Mieter haftet für alle Schäden an Gebäude und überlassenem Inventar, die durch Gäste (auch ungebetene), Besucher, sonstige Dritte oder ihm selbst verursacht werden. Die Sänger – Einheit 1872 e.V. Viernheim haftet für keinerlei Unfälle und Schäden, die durch die Benutzung innerhalb und außerhalb der Halle entstehen. Hier kann der Mieter vorab eine entsprechende Versicherung – auf eigene Kosten - abschließen.  Die Wände und die Toranlage dürfen nicht beklebt werden (Kein Tesa - kein doppeltes Klebeband oder ähnliches) Reinigungskosten werden gesondert in Rechnung gestellt. 

  • Feuerwerk oder ähnliche pyrotechnische Gegenstände dürfen auf dem Gelände der Sänger-Einheit 1872 e.V. Viernheim nicht entzündet oder abgebrannt werden.  

  • Das Mindestalter des Mieters muss 21 Jahre betragen.  

  • Hausrecht. Sollte sich eine Gesellschaft oder einzelne Personen beim Aufenthalt in den Räumlichkeiten der Sänger-Einheit 1872 e.V. Viernheim  sittenwidrig, gewalttätig, vandalistisch oder in anderer Weise nicht den üblichen Normen und Werten gemäß verhalten, kann der Vermieter von seinem Hausrecht Gebrauch machen und eine Veranstaltung vorzeitig beenden.  

  • Haftungsausschluss Die Mieterin/der Mieter stellt der Sänger-Einheit 1872 e.V. Viernheim von etwaigen Haftungsansprüchen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und sonstiger Dritter einer Veranstaltung für Schäden frei, die im Zusammenhang mit der Benutzung der Mietsache und deren Parkplätze, Zugängen, Räumen und Anlagen stehen. Die Mieterin / der Mieter verzichtet in diesem Zusammenhang auch auf eigene Haftpflichtansprüche und/oder Schadensersatzansprüche gegenüber der Sänger-Einheit 1872 e.V. Viernheim und seinen gewählten Organen. Der Verzicht auf Schadensersatzansprüche bezieht sich auch auf ein vom Vermieter geltend gemachtes Rücktrittsrecht (Hausrecht entsprechend Pkt.  7 dieser Bestimmungen).  

  • Die Übergabe erfolgt spätestens am Tag der Benutzung um 11:00, die Rückgabe am  Folgetag um 11:00 (oder nach Vereinbarung) Die Überwachung hierüber nimmt eine vom geschäftsführenden Vorstand bestimmte Person vor. Die überlassenen Räumlichkeiten, Einrichtungen oder überlassenen Gegenstände sind im  gereinigten Zustand zurückzugeben. Bei Verlust des Schlüssels sind die Kosten für eine neue Schließanlage vom Mieter zu tragen.          

  • Anfallende Abfälle und Unrat (Flaschen etc.) sind vom Mieter zu entsorgen  

  • Für die Überlassung setzt der Vorstand eine Unkostenpauschale (plus Energiekosten, Wasser, bzw. Abwasserkosten usw.) wie folgt fest:

  • a) Benutzung des Sitzungszimmers inkl. Toiletten, Geschirr, Gläser  100,00 €
  • b) Sitzungszimmer, Halle inkl. Freifläche vor der Halle € 200,00  
  •  Das Geschirr und die Gläser sind nach Benutzung sorgfältig zu reinigen und unbeschädigtes Geschirrist in den dafür vorgesehenen Schränken unterzubringen.Beschädigtes oder abhanden gekommenes Geschirr ist zu ersetzen.
  • Was ist eine Familienfeier:
  • Eigener Geburtstag, Geburtstag des Ehepartners, Ehejubiläum, Kommunion und Konfirmation der eigenen Kinder und Enkelkinder
  • Von der Vermietung ausgenommen sind:
  •  JeglicheVerbrauchsgüter wie z.B. Gasflaschen, Tischdecken (Flies), Bräter,Zelte etc.
  • Bezahlung:der festgesetzte Betrag ist bis spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung dem Vermieter ( Rechner /Vergnügungsausschuss – Vorsitzenden) in BAR zu übergeben!                                     
  • Stromkostenwerden bei Großveranstalten werden extra berechnet!